Sozialversicherungsausweis beantragen – Wie ? Wo?

Zuerst einmal sollte man sich merken, dass auf dem Sozialversicherungsausweis die so genannte Sozialversicherungsnummer /Rentenversicherungsnummer notiert wird, die ein Bürger hierzulande auch sein Leben lang behält. Anders ist es natürlich mit dem Sozialversicherungsausweis. Achtung: Dieser muss gelegentlich auch mal ausgetauscht werden. Das gilt vor allem dann, wenn sich z.B. der Name des Versicherten geändert hat, der Ausweis verloren gegangen ist oder irgendeiner einen Pott Kaffee darüber kippt und das Dokument unbrauchbar macht.

  • Grundsätzlich ist es sehr einfach seinen Sozialversicherungsausweis neu zu beantragen. Man braucht sich (als gesetzlich Versicherter) nur an die zuständige Krankenkasse zu wenden, die dann einen neuen Ausweis ausstellt. Sofern man den alten Ausweis nicht verloren hat, muss man diesen auch wieder bei der Krankenkasse abgeben, bevor man einen neuen bekommt.
  • Wichtig: Dieser Grundsatz wurde passend dazu aufgestellt, dass jeder Mensch immer nur einen Sozialversicherungsausweis besitzen darf. Online kann man den Sozialversicherungsausweis nicht beantragen. Zumindest schriftlich muss man seinen Antrag einreichen und dabei auch seinen „alten“ Sozialversicherungsausweis abgeben.
  • Sozialversicherungsausweis neu beantragenTipp: Danach ist etwas Geduld gefragt. Denn es kann bis zu vier Wochen dauern, bis man den neuen Ausweis bekommt. Sollte es doch einmal länger dauern, so muss man sich an den zuständigen Rentenversicherungsträger wenden und dort mal „nachhaken“. Nur in besonderen Ausnahmefällen, kann man den Sozialversicherungsausweis auch direkt bei der zuständigen Rentenkasse beantragen.
  • Den Ausweis selbst bekommt man ganz ohne Lichtbild und muss auch keines dafür einreichen. Allerdings ist im Dokument ein entsprechender „Platz“ vorgesehen, für den Fall, dass man mal in einem Beruf bzw. einer Branche arbeitet, in der man immer einen Sozialversicherungsausweis bei sich haben muss und dieser auch mit einem Passbild ausgestattet sein sollte.
  • Wichtige Branchen, bei denen man so einen Ausweis möglichst immer dabei haben sollte, ist das Gaststättengewerbe und auch die Baubranche, aber auch andere Bereiche in denen man tätig werden kann. Für den Arbeitgeber ist dieses Dokument zusätzlich auch ein „Nachweis“, dass er auch für die „richtige“ Person, die Rentenversicherungsbeiträge einzahlt. Auch Arbeitnehmer sollten großen Wert darauf legen. Denn schließlich möchte niemand arbeiten, um damit die „Rente“ eines anderen aufzustocken. Diese sind jetzt schon knapp genug und werden „faktisch“ auch in der Zukunft sehr niedrig sein. Deshalb ist das sicher für niemanden eine Lösung. Weitere Infos zu diesem Thema.

Thema: Sozialversicherungsausweis beantragen