Presseausweis beantragen

Ein Presseausweis ist ein Ausweisdokument, durch das sich Journalisten gegenüber Dritten als professionelle Journalisten ausweisen können. Durch den Nachweis der journalistischen Tätigkeit erhalten Journalisten unter anderem Zugang zu Veranstaltungen, Geländen und auch Informationen. Insofern ist der Presseausweis in erster Linie ein Instrument im Zusammenhang mit der journalistischen Recherchearbeit.

Welche Funktion hat ein Presseausweis?

Der Presseausweis ist ein Werkzeug, das Journalisten die Recherchearbeit erleichtern soll. Durch den Presseausweis können Journalisten gegenüber Behörden, Institutionen, Veranstaltern und Unternehmen nachweisen, dass diese es tatsächlich mit echten Journalisten zu tun haben. Dies ist zum einen von Bedeutung, weil Journalisten dadurch Zutritt zu Veranstaltungen und besonderen Bereichen erhalten. Zum anderen können Journalisten so an Informationen und Fotos kommen, die sie im Rahmen ihren journalistischen Tätigkeit benötigen und verwerten. Bei der Zusammenarbeit zwischen Journalisten und Behörden spielt außerdem die Gesetzgebung eine Rolle. So schreiben die Landespressegesetze vor, dass Behörden und öffentliche Institutionen der Presse Auskunft erteilen müssen, sofern keine schwerwiegenden Gründe gegen die Weitergabe von Informationen sprechen. § 6 Abs. 2 des Versammlungsgesetzes wiederum besagt, dass Journalisten der Zutritt zu Versammlungen in geschlossenen Räumen gewährt werden muss, wenn sich die Pressevertreter durch einen Presseausweis legitimieren können.  Auf der anderen Seite erleichtert der Presseausweis aber auch die Arbeit von Behörden, Institutionen, Veranstaltern und Unternehmen. Sie können bei Vorlage eines Presseausweises nämlich Zutritt gewähren und Auskunft erteilen, ohne bei jeder Einzelperson aufwändig überprüfen zu müssen, ob es sich tatsächlich um einen professionellen Journalisten handelt oder ob nicht.

 

Wer kann wo und wie einen Presseausweis beantragen?

Presseausweis beantragenEine gesetzliche Grundlage, die das Ausstellen von Presseausweisen regelt, existiert in Deutschland nicht. Nachdem sich die Innenminister der Länder und der Bundesinnenminister nicht auf verbindliche Kriterien einigen konnten, gibt es seit 2007 außerdem auch keinen einheitlichen Presseausweis mehr. Daher stellen seitdem nicht nur verschiedene Organisationen Presseausweise aus, sondern die einzelnen Organisationen arbeiten jeweils mit eigenen Vergabekriterien. So gibt es Verbände, die Presseausweise tatsächlich nur an solche Journalisten ausgeben, die ihre hauptberufliche Tätigkeit nachgewiesen haben. Andere Verbände stellen auch nebenberuflichen Journalisten Presseausweise aus.

Den Presseausweis, wie es ihn bis 2006 gab, führen die sechs großen Medienverbände Deutscher Journalisten-Verband (DJV), Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju), Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), Freelens und Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) weiter. Sie knüpfen die Vergabe an den Nachweis einer hauptberuflichen journalistischen Tätigkeit. Da sich der Presseausweis in dieser Form seit Jahrzehnten bewährt hat, genießt dieser Presseausweis, der auch bundeseinheitlicher Presseausweis genannt wird, eine hohe Akzeptanz. Die Antragsformulare für einen solchen Presseausweis stehen auf den Seiten der sechs Medienverbände sowie als Übersicht hier zur Verfügung.

 

Wie wichtig ist ein Presseausweis wirklich?

Insgesamt hat der Presseausweis an Bedeutung verloren und im journalistischen Berufsalltag ist er weniger wichtig als oft gedacht. Einer der Hauptgründe hierfür liegt darin, dass es seit 2007 keine einheitlichen Presseausweise mehr gibt. Rein optisch sehen sich die Presseausweise der einzelnen Organisationen und Verbände recht ähnlich. So handelt es sich meist um Ausweise aus Kunststoff im Scheckkartenformat, die den Namen, die Anschrift und ein Foto des Ausweisinhabers enthalten. Zudem ist die Jahreszahl aufgedruckt, denn die Presseausweise werden in aller Regel für ein Jahr ausgestellt. Da aber die einzelnen Organisationen und Verbände recht unterschiedliche Kriterien anwenden und vor allem dubiose Anbieter praktisch jedem einen Presseausweis ausstellen, fällt auch die Akzeptanz sehr verschieden aus. Bei vielen Veranstaltungen ist deshalb heute eine ordnungsgemäße Akkreditierung vorgeschrieben und diese erfolgt unabhängig von einem Presseausweis.