Behindertenausweis beantragen

In Deutschland können Eltern natürlich auch für ihre Kinder einen Behindertenausweis beantragen, wenn diese eine schwere Erkrankung bzw. Behinderung haben. Natürlich ist es nicht in jedem Fall eine Behinderung, für die man auch einen „Schwerbehindertenausweis“ bekommt.

Denn diesen gibt es erst ab einem GdB (Grad der Behinderung) von 50%. Außerdem kann in einen Behindertenausweis auch das „Merkzeichen H“ eingetragen werden. Dieses wird allerdings nur an „hilflose“ Personen vergeben. Dazu gehören zum Beispiel Kinder mit dem Diabetes-TypI, die noch „minderjährig“ sind.

In solchen Fällen, wird das „Merkzeichen H“ jedoch regelmäßig spätestens mit der Volljährigkeit entzogen. Weil der „Gesetzgeber“ dann davon ausgeht, das der „Jugendliche“ gelernt hat, mit der Diabetes und was dazu gehört umzugehen.

  • Achtung: Obwohl das Beantragen recht einfach ist und der Behindertenausweis sehr viele „Vorteile“ in steuerlicher Hinsicht bringen kann, enden diese Vorteile doch spätestens dann, wenn es um die Jobsuche der Kinder und jugendlichen geht. Wenn jemand zum Beispiel eine besonders schwere Diabetes hat und damit einen GdB von mehr als 50%, kann es sein, dass die Kinder bzw. Jugendlichen nach der Schule erhebliche Probleme bekommen, einen Ausbildungsplatz zu finden.
Behindertenausweis beantragen

Es ist schwer genug eine Ausbildung zu finden, mit einer Behinderung wird es dagegen noch schwerer, selbst wenn es für den Chef steuerliche Anreize gibt, so gibt es damit doch auch Verpflichtungen, die längst nicht jeder Arbeitgeber in seinem Betrieb haben möchte.

  • Wichtig: Natürlich gibt es auch mal „Gründe“ bei denen man einfach nicht mehr auf einen Behindertenausweis verzichten kann und ihn beantragen muss, damit man die Hilfe bekommt, die man auch braucht. Vor allem, weil eine „Krankheit“ bzw. eine Behinderung ja auch nicht verschwindet, nur weil man auf den Ausweis verzichtet.

Trotzdem kann eine „staatliche“ Anerkennung auch zu einem Nachteil auf dem Arbeitsmarkt werden.Das dies nicht immer auch gerechtfertigt ist, ist sicher klar. Trotzdem, sollten Eltern die daran denken, wegen einer Dioptrienstärke von -7,5 einen Behindertenausweis für ihr Kind beantragen, ohne dass es einen weiteren Grund dafür gibt. Auch in einem „ungefährlichen“ Bürojob, könnte es dann mitunter sehr schwierig werden.

Antragsformulare für den Behindertenausweis

Thema: Behindertenausweis beantragen